Interdisziplinärer WundCongress geht mit 5 Begleitveranstaltungen an den Start

Zwei Wochen vor dem Inter­dis­zi­pli­nä­ren Wund­Con­gress (IWC) am 24. Novem­ber 2016 in den Köl­ner Sar­to­ry-Sälen ist die Ver­an­stal­tung so gut wie aus­ver­kauft. 990 Anmel­dun­gen sind bis­her ein­ge­gan­gen. Das bedeu­tet: Nur noch zehn Teil­neh­mer kön­nen sich für den Kon­gress anmel­den. Wer beim IWC dabei sein will, soll­te sich also beei­len, um noch einen Platz zu bekommen.

Das viel­fäl­ti­ge, pro­fes­si­ons-über­grei­fen­de ganz­tä­gi­ge Kon­gress­pro­gramm nimmt viel­ver­spre­chen­de Wund­be­hand­lungs-Kon­zep­te und Ansät­ze unter die Lupe, die in den nächs­ten Jah­ren mit hoher Wahr­schein­lich­keit an Bedeu­tung gewin­nen wer­den. PD Dr. Gun­nar Rie­pe, lei­ten­der Kli­nik­arzt für Gefäß­me­di­zin mit dem Spe­zi­al­ge­biet Wund­hei­lung, refe­riert über Wund­the­ra­pie mit­tels Sauer­stoff- und Vaku­um-Ein­satz. Der lei­ten­de Kran­ken­haus-Ober­arzt für Anäs­the­sio­lo­gie und Inten­siv­me­di­zin Prof. Dr. Ulrich Kam­pa zeigt in sei­nem Vor­trag den posi­ti­ven Ein­fluss von Ernäh­rung auf die Hei­lung von Wun­den auf. Rolf Höfert, Geschäfts­füh­rer des Deut­schen Pfle­ge­ver­ban­des (DPV), wid­met sich den haf­tungs­recht­li­chen Dimen­sio­nen der Wundversorgung.

Am Kon­gress­tag fin­den gleich­zei­tig, in wei­te­ren Räu­men des Sar­to­ry sowie des räum­lich mit ihm ver­bun­de­nen Mer­cu­re-Hotels, vier Satel­li­ten­sym­po­si­en und ein Insel­work­shop statt. Die Begleit­sym­po­si­en behan­deln ver­tieft die Bio­film-Bekämp­fung, die Kom­pres­si­ons­the­ra­pie sowie das The­ma Hygie­ne und Haut­schutz. Beim pra­xis­ori­en­tier­ten Insel­work­shop kön­nen sich die Kon­gress-Teil­neh­mer selbst in Débri­de­ment, Ent­stau­ung sowie Rund- und Flach­strick-Ver­bands­tech­ni­ken im Rah­men der Ulcus­the­ra­pie üben.

Für Teil­neh­men­de win­ken außer­dem Fort­bil­dungs­punk­te der Regis­trie­rungs­stel­le für beruf­lich Pfle­gen­de (RegBP), der Initia­ti­ve Chro­ni­sche Wun­den (ICW), der Deut­schen Gesell­schaft für Wund­hei­lung und Wund­be­hand­lung (DGfW) und dem Zen­trum für Wis­sens­ma­nage­ment (ZWM). Alle bis Kon­gres­sen­de anwe­sen­den Besu­cher haben bei der Ver­lo­sung in Koope­ra­ti­on mit dem Köl­ner G&S Ver­lag und der spa­ni­schen Hotel­ket­te Lope­san die Chan­ce, einen Platz bei der kom­men­den Win­ter­aka­de­mie-Fort­bil­dungs­rei­se zu gewin­nen, die von 21. bis 28. Janu­ar 2017 auf Gran Cana­ria stattfindet.

Inklu­si­ve beim Köln-Besuch ist eben­falls das vor­weih­nacht­li­che Flair der Dom­stadt: Alle Advents­märk­te haben zu dem Zeit­punkt bereits geöff­net, ganz Köln ist fest­lich geschmückt; ein Städ­te-Kurz­trip bie­tet sich in Ver­bin­dung mit dem IWC also an.