Für Refe­ren­ten

  • Wann und wo fin­det die Ver­an­stal­tung statt?

    Der Inter­dis­zi­pli­nä­re Wund­Con­gress (IWC) fin­det am 25. Novem­ber 2021 statt. Zur­zeit ist der Kon­gress als Hybrid-Ver­­an­stal­­tung, also als Prä­senz­ver­an­stal­tung in den Köl­ner Sar­­to­­ry-Sälen mit einer par­al­lel lau­fen­den vir­tu­el­len Über­tra­gung geplant.

    Bei Ände­run­gen infor­mie­ren wir Sie rechtzeitig.

    Die Adres­se für die Prä­senz­ver­an­stal­tung lau­tet: Sar­to­ry Säle, Frie­sen­stra­ße 44–48, 50670 Köln

  • Wie lan­ge dau­ert die Veranstaltung?

    Das Haupt­pro­gramm beginnt um 09:00 Uhr und endet vor­aus­sicht­lich um 17:30 Uhr.

  • Wel­che Vor­keh­run­gen wer­den im Fal­le einer Prä­senz­ver­an­stal­tung getroffen?

    Soll­te eine Prä­senz­ver­an­stal­tung am 25.  Novem­ber 2021 mög­lich sein, so wird ein aus­ge­klü­gel­tes Hygie­nekon­zept Anwen­dung fin­den. Das Hygie­nekon­zept wird im Vor­feld der Gesund­heits­be­hör­de der Stadt Köln vorgelegt.

    Die Ver­an­stal­tung fin­det dann unter Ein­hal­tung aller not­wen­di­gen Hygie­­­ne- und Infek­ti­ons­schutz­vor­keh­run­gen statt. Die Gesund­heit unse­rer Besu­cher, Refe­ren­ten, Aus­stel­ler und Mit­ar­bei­ten­den hat höchs­te Priorität.

  • Wann beginnt der Einlass?

    Der Ein­lass ist ab 08:00 Uhr geöff­net. Bit­te mel­den Sie sich im VIP-Ein­­gang, links neben dem Haupt­ein­gang (Ein­gang „Oster­mann­saal“). Dort erhal­ten Sie Ihren Aus­weis und die Kon­gress­ma­te­ria­li­en. Ger­ne ste­hen Ihnen unse­re Mit­ar­bei­ter für Fra­gen zur Verfügung.

  • Wie lan­ge dau­ert mein Vortrag?

    Die Zeit und Dau­er Ihres Vor­tra­ges ent­neh­men Sie bit­te dem Pro­gramm­fly­er. Die­sen fin­den Sie auf die­ser Web­sei­te unter dem Menü­punkt „Pro­gramm“.

    Bit­te hal­ten Sie sich an die vor­ge­ge­be­ne Vor­trags­zeit, um Ver­zö­ge­run­gen im Pro­gramm zu vermeiden.

    Jedem Vor­trag folgt eine kur­ze Dis­kus­si­on. Die Dis­kus­si­ons­zeit von stan­dard­mä­ßig fünf Minu­ten ist in der ange­ge­be­nen Vor­trags­zeit bereits enthalten.

  • Wel­che Anfor­de­run­gen muss mei­ne Prä­sen­ta­ti­on erfüllen?

    Die dies­jäh­ri­ge Kon­­gress-Vor­­­be­­rei­­tung stellt für uns in vie­ler­lei Hin­sicht eine extre­me Her­aus­for­de­rung dar. Des­halb möch­ten wir Sie bit­ten, Ihre Prä­sen­ta­ti­on bis zum 19. Novem­ber 2021 per E‑Mail an r.keller@pwg-seminare.de ein­zu­rei­chen. Da die Ver­an­stal­tung auf jeden Fall auch vir­tu­ell über­tra­gen wird, gibt es aus über­tra­gungs­tech­ni­schen Grün­den eini­ge for­ma­le Kri­te­ri­en, die bei der Erstel­lung Ihrer Prä­sen­ta­ti­on zu beach­ten sind. Im Fol­gen­den haben wir die Infor­ma­tio­nen für Sie kurz zusammengetragen.

    • Power­Point Datei (PPT, PPTX) – kein PDF, kein Libre-Office, kein Key­Note von Apple
    • Muss von einem Stan­­dard-PC-Sys­­tem unter MS-Win­­dows Ver­si­on 10 ein­ge­le­sen wer­den können
    • Kei­ne Prä­sen­ta­tio­nen aus Internetportalen
    • Prä­sen­ta­ti­on im Bild­for­mat 16:9
    • Wei­ße Schrift auf schwar­zem Hin­ter­grund (auf Grund von Kame­ra­ein­stel­lun­gen erfor­der­lich) – Selbst­ver­ständ­lich kön­nen wir die­se Gestal­tung auch für Sie vornehmen.
    • Mög­lichst gro­ße Schrift und wenig Text auf den ein­zel­nen Folien
    • Kei­ne Son­der­schrift­ar­ten und spe­zi­el­le Überblendeeffekte
    • Sofern Video­da­tei­en abge­spielt wer­den sol­len, müs­sen die­se in der Prä­sen­ta­ti­on ein­ge­baut sein (kein You­tu­be-Link o. Ä.) – bit­te ach­ten Sie dar­auf, ob der Ton ein- oder aus­ge­schal­tet sein soll
    • Abga­be der Prä­sen­ta­ti­on am Kon­gress­tag vor Ort ist nicht möglich!

    Die Datei­en wer­den von uns selbst­ver­ständ­lich am Ende der Ver­an­stal­tung gelöscht.

  • Kann ich mein pri­va­tes Note­book oder Tablet anschließen?

    Nein, der Anschluss von Fremd­ge­rä­ten ist nicht vorgesehen.

  • Wie kann ich mei­ne mit Apple Key­note erstell­te Prä­sen­ta­ti­on abspielen?

    Ein Anschluss von Fremd­ge­rä­ten an die Haus­tech­nik ist nicht vor­ge­se­hen. Das schließt auch Apple Mac­Books und iPads ein.

    Die Prä­sen­ta­ti­ons­soft­ware Key­note ver­fügt über die Mög­lich­keit, die mit ihr ange­fer­tig­ten Prä­sen­ta­tio­nen auch in ande­re gän­gi­ge For­ma­te zu expor­tie­ren. Um Ihre Prä­sen­ta­ti­on in ein von Micro­soft Power­Point les­ba­ren For­mat abzu­spei­chern, gehen Sie bit­te wie folgt vor:

    Wäh­len Sie zunächst im Menü Abla­ge den Unter­punkt Expor­tie­ren und dann Power­Point.

    Im dar­auf­hin erschei­nen­den Dia­log soll­te Power­Point vor­ausge­wählt sein. Durch Klick auf Wei­ter gelan­gen Sie zum Speichern-Dialog.

    Im Spei­­chern-Dia­­log kön­nen Sie den Abla­ge­ort und den Datei­na­men wäh­len. Durch Klick auf Expor­tie­ren star­ten Sie den Konvertierungsvorgang.

  • Wel­che tech­ni­schen Gege­ben­hei­ten ste­hen mir für mei­nen Vor­trag vor Ort zur Verfügung?

    Vor Ort steht Ihnen ein Red­ner­pult mit Mikro­fon, Pre­sen­ter sowie ein Head­set bzw. Hand­sen­der zur Ver­fü­gung. Bei Ver­wen­dung eines Head­sets bit­ten wir auf die Ver­wen­dung von Ohr­schmu­cken zu ver­zich­ten, da sonst Stö­run­gen in der Über­tra­gung mög­lich sind.

    Die Prä­sen­ta­tio­nen erfol­gen auf einer Lein­wand mit Rück­pro­jek­ti­on. Hier­durch ist die Anwen­dung von Laser-Poin­­tern lei­der nicht möglich.

  • Wofür benö­ti­gen Sie ein Abs­tract von mir?

    Anläss­lich des Kon­gres­ses wird der G&S Ver­lag eine Son­der­aus­ga­be der Fach­zeit­schrift „Rechts­de­pe­sche“ pro­du­zie­ren. Die­se beinhal­tet im Wesent­li­chen Zusam­men­fas­sun­gen (Abs­tracts) aller im Rah­men des Kon­gres­ses gehal­te­nen Vorträge.

    Die Son­der­aus­ga­be wird als Tagungs­band an alle Besu­che­rin­nen und Besu­cher der Ver­an­stal­tung sowie dar­über hin­aus an die Abon­nen­ten der „Rechts­de­pe­sche“ und auf pflegerischen/medizinischen Ver­an­stal­tun­gen in die brei­te Ver­tei­lung gebracht. Mit der Ein­rei­chung eines Abs­tracts stim­men Sie der Ver­öf­fent­li­chung zu.

    An die vir­tu­el­len Teil­neh­mer wird die Son­der­aus­ga­be aus­nahms­wei­se digi­tal in Form eines E‑Papers versendet.

  • Wel­chen Umfang soll­te das Abs­tract haben?

    Das Abs­tract soll­te in deut­scher Spra­che ver­fasst und einen Zei­chen­um­fang von min­des­tens 4.000 Zei­chen (inkl. Leer­zei­chen) nicht unterschreiten.

    Der Text ist als DOC‑, DOCX- oder ODT-Datei zu über­sen­den. Die Über­nah­me von For­ma­tie­run­gen kann nicht garan­tiert werden.

    Die dies­jäh­ri­ge Kon­­gress-Vor­­­be­­rei­­tung stellt für uns in vie­ler­lei Hin­sicht eine extre­me Her­aus­for­de­rung dar. Des­halb möch­ten wir Sie bit­ten Ihren Text­bei­trag für die Son­der­aus­ga­be der „Rechts­de­pe­sche“ pünkt­lich bis zum 28. Okto­ber 2021 per E‑Mail an r.keller@pwg-seminare.de einzureichen.
  • Ist für Ver­pfle­gung gesorgt?
    Ja, vor Ort steht Ihnen eine Aus­wahl an Spei­sen und Geträn­ke zur Verfügung.
  • Ich benö­ti­ge eine Über­nach­tung. Ver­fü­gen Sie über Zimmerkontingente? 

    Nein, wir ver­fü­gen über kei­ne Zimmerkontingente.

    Für den Fall, dass Sie bereits am Vor­tag der Ver­an­stal­tung anrei­sen möch­ten und des­halb eine Über­nach­tung benö­ti­gen, ste­hen wir Ihnen aber ger­ne hilf­reich zur Sei­te. Da sich die Buchungs­si­tua­ti­on in den Köl­ner Hotels jedoch häu­fig zuspitzt, bit­ten wir um eine mög­lichst früh­zei­ti­ge Mitteilung.