Vorschau auf IWC 2019

Die Zukunft der Wund­ver­sor­gung erle­ben: 12. IWC geht mit fünf Begleit­ver­an­stal­tun­gen an den Start.

„Die neue Dimen­si­on der Wund­ver­sor­gung“ kön­nen die Gäs­te des Inter­dis­zi­pli­nä­ren Wund­Con­gress (IWC) am Don­ners­tag, 28. Novem­ber, erle­ben: Unter jenem Titel steigt die bereits zwölf­te Auf­la­ge des medi­zi­nisch-pfle­ge­risch-juris­ti­schen Fach­kon­ges­ses in den Köl­ner Sar­to­ry-Sälen. Der Kon­gress ist über die Jah­re kon­ti­nu­ier­lich gewach­sen und hat sich mitt­ler­wei­le fest eta­bliert; auch dies­mal wer­den mehr als 1.000 Besu­cher erwar­tet.

Im mehr als acht­stün­di­gen Haupt­pro­gramm, im gro­ßen Saal des Sar­to­ry, wird unter ande­rem PD Dr. Andre­as Schwarz­kopf, Fach­arzt für Mikro­bio­lo­gie sowie Sach­ver­stän­di­ger für Klinik­hy­gie­ne, unter dem Titel „Schlacht­feld Wun­de“ die Pro­zes­se inner­halb eines Wund­sys­tems leben­dig auf­be­rei­ten.

Dr. Alex­an­der Ris­se, lei­ten­der Arzt des Dia­be­tes-Zen­trums am Kli­ni­kum Dort­mund, fragt sich in sei­nem Vor­trag: „Sind alle Wund­the­ra­peu­ten blind?“ und ergrün­det, war­um bestimm­te The­ra­peu­ten bestimm­te Wund­for­men nicht erken­nen. Dar­an ange­lehnt ruft Gabrie­le Stern, M.Sc. im Wound-Care-Manage­ment, in ihrem Refe­rat „Hät­te, hät­te, Fahr­rad­ket­te“ dazu auf, die Wun­der­kran­kung ganz­heit­lich im Zusam­men­hang des Pati­en­ten zu sehen.

Fer­ner geht beim letz­ten Haupt­vor­trag „Der Mensch im Mit­tel­punkt“ Tho­mas Bon­kow­ski vom Uni­ver­si­täts­kli­ni­kum Regens­burg auf die Rol­le der Empa­thie in der Arbeit mit Wund­pa­ti­en­ten ein.

Fes­ter Teil des IWC sind auch dies­mal wie­der die Begleit­ver­an­stal­tun­gen: Nach aktu­el­lem Stand ins­ge­samt fünf Sym­po­si­en und prak­ti­sche Insel­work­shops. Eine beglei­ten­de Indus­trie­aus­stel­lung mit über 50 Aus­stel­lern lädt zu Ent­de­ckun­gen neu­ar­ti­ger Wund­ver­sor­gungs­pro­duk­ten und ‑the­ra­pien ein.

Der IWC genießt als Fort­bil­dungs­ver­an­stal­tung für die Gesund­heits­bran­che rund­um Aner­ken­nung: So erhal­ten Teil­neh­mer der Ver­an­stal­tung 8 Fort­bil­dungs­punk­te der ICW, 3 Punk­te der DGfW, 6 Punk­te der RbP und 8 Punk­te der Aka­de­mie ZWM (Kam­mer­lan­der). Wei­te­re Infor­ma­tio­nen und Anmel­de­mög­lich­kei­ten fin­den Sie auf die­ser Sei­te.